Ordensausbildung

 

 

Gott beruft Menschen in eine konkrete Gemeinschaft.

Eine Frau, die sich entschieden hat, ihr Leben mit uns in der Gemeinschaft zu teilen, erhält bis zur Ablegung der Ewigen Profess eine Ordensausbildung.

In den verschieden Stufen der Ausbildung bekommt sie entsprechende Kenntnisse, damit sie ihre Berufung klären und sich für ein Leben im Orden prüfen kann.

Der erste Schritt ist die Kandidatur. Mit der Aufnahme ins Postulat beginnt die Ordensausbildung.

Darauf folgt das Noviziat und schließlich das Juniorat.

Zuständig für die Formation in unserer Gemeinschaft ist Sr.M.Felicitas Trück

Juniorat
Professerneuerung Sr.M.Luisa

Berufen zur Liebe – bundesdeutsches Juniorinnentreffen in Oberzell

Unter dem Thema „Berufung als Liebesbeziehung“ durften wir uns auf Spurensuche begeben.
Mit großem Einfühlungsvermögen begleitete die Generalpriorin der Ahrenberger Dominikanerinnen, Sr. M. Scholastika Jurt, 30 Juniorats – Schwestern aus 25 evangelischen und katholischen Ordensgemeinschaften durch die Tage.

Gemeinsam betrachteten wir die Liebe zum Leben, zu uns selbst, zum Mitmenschen und zu Gott in lebensnahen Vorträgen, Gruppengesprächen und Impulsen.
Sr. Juliana Seelmann, Franziskanerin aus Oberzell, organisierte die Tage.

Vorab wurden Gebets- und Gottesdienstzeiten durch die verschiedenen Spiritualitätsformen der unterschiedlichen Gemeinschaften geplant.
Neben der inhaltlichen Arbeit fanden rege Begegnungen und Austausch bei den Malzeiten und beim abendlichen Zusammensein statt.

Sr.Gabriela-Maria Schroer, Junioratsschwester im Kloster Brandenburg

Bundesdeutsches Juniorat