Ewige Profess am 4. Oktober

2022-10-05T19:23:36+02:005. Oktober 2022|News|

Am Fest des Heiligen Franziskus feierten die beiden Schwestern,
Sr. M. Luisa Eberle und Sr. Gabriela-Maria Schröer Ewige Profess.

Mit dem Ablegen der Gelübde des Gehorsams, der Armut und der ehelosen Keuschheit [mehr …]

Erntedank – Gott sei Dank

2022-09-27T15:56:10+02:0027. September 2022|News|

Am vergangenen Sonntag feierten wir in der Klostergemeinschaft Erntedank.
Sr. M. Clara hatte wieder einen Erntedankaltar mit vielen guten Früchten und Erntegaben aus dem eigenen Garten erstellt.
Wir haben allen Grund zum Dank Gott gegenüber. Er beschenkt uns mit allem reichlich, so dass wir alles nötige zur Verfügung haben und davon noch abgeben können.

„Alle Farben des Herbstes
mögen uns wie die Künstler
mit ihren Bildern auf neue Wege locken, um die bunte
Vielfalt in den Gärten Gottes
niemals zu vergessen und
mit Leib und Seele zu genießen.“

(Paul Weismantel, Segensgebete)

Pilgertag „Laudato Si“ am Samstag, 17.09.2022

2022-09-17T15:34:32+02:0017. September 2022|News|

30 Pilgerinnen und Pilger haben sich heute versammelt, um mit Dr. Wolfgang Steffel und Hannelore Stroppel als Organisatorenteam an der Pilgerwanderung nach Siessen im Wald teilzunehmen.
Das Thema Sonnengesang und die Enzycklka „Laudato Si“ von Papst Franziskus wird in Impulsen und Liedern auf dem Weg aufgegriffen.
Ein ökologisch verantwortlicher Lebensstil wird von uns Christen erwartet, um die Ressourcen der Natur nicht ins unendliche auszuschöpfen. In weiser Voraussicht hat Papst Franziskus dazu die Botschaft zum Erhalt der Natur und der somit der Menschheit verfasst.
Sein Namenspatron der Heilige Franziskus hat bereits die Grundlage im Sonnengesang gelegt.
Zum Abschluß gab Kaffee und Kuchen im Kloster.

Dr. Wolfgang Steffel ist Dekanatsreferent des Kath. Dekanats Ehingen-Ulm und bekannt mit Vortragsreihen zu vielfältigen Themen.

Demenzfreizeit des Evangelischen Diakonieverbandes Ulm/Alb-Donau

2022-09-17T14:12:21+02:0017. September 2022|News|

Eine Gemütlichkeit strahlt unser Haus in den verschiedenen Räumen seit ein paar Tagen aus.
Bilder schmücken die Türen der Schlafzimmer und Esstische. Spiele, Bälle und Bastelmaterial befinden sich im Raum Franziskus. Es ist Leben im Haus, Schlagermusik dringt aus den Räumen.
16 ältere Paare, deren Angehörige*r an Demenz erkrankt ist erfreuen sich einer gemeinsamen Freizeit.
Frau Weikmann und Frau Metzger, die beiden Organisatorinnen, hatten im Vorfeld logistische Herausforderungen zu bestehen.
Altenpflegeschülerinnen der Schule ADKmie stehen den Gästen in einer 1:1 Betreuung zur Verfügung.
Sind die Gäste gut betreut, steht den Angehörigen ein vielfältiges Programm zur Verfügung.
Austausch und Gespräch, Fachvorträge mit Referenten zum Thema Demenz und Krankheitsbild sowie Kunsttherapie und Gymnastik sind nur einige Angebote in diesen Tagen. Stadtbesichtigungen in Illertissen und Biberach und verschiedene kleine Ausflüge und Wanderungen stehen mit auf dem Programm.
Zeit haben, die Seele baumeln lassen und das leib – seelische Gleichgewicht wiederfinden, das soll das Ziel dieser Freizeit sein.

Konventsbegegnung am Fest Maria Namen

2022-09-15T11:18:24+02:0015. September 2022|News|

Austausch und Begegnung fand am Fest Maria Namen mit einigen Schwestern aus dem Mutterhaus und mit Schwestern aus dem Konvent in Haslach statt.
Bei Kaffee und Kuchen hatten wir gute und anregende Gespräche und viele Begegnungen mit den HeimbewohnerInnen der Einrichtung.
Eine kleine Wallfahrt zur Schmerzensmutter nach Pfärrich, das Gebet der Vesper in der Kapelle der Einrichtung und eine schmackhafte Pizza rundeten den gelungenen Tag ab.

6

Neue Auszubildende in der Hauswirtschaft

2022-09-15T10:55:30+02:0015. September 2022|News|

Mit dem 1.Septbember begannen zwei junge Frauen ihre Ausbildung zur Hauswirtschafterin im Kloster.
Als Ausbildungsbetrieb für Hauswirtschaft freuen wir uns wenn sich junge Menschen für diesen Beruf entscheiden.
Durch die Ausbildungszeit mit dem Kennenlernen der verschiedenen Tätigkeitsfelder werden Regina und Sophie von Sr. M. Stephanie als Hauswirtschaftsmeisterin begleitet.
Wir wünschen den Beiden Gottes Segen und viel Freude und Engagement für die nächsten 3 Jahre.

Nach oben